• mindelonia

 

"WETTEN DASS..." hieß es auf dem Eröffnungsball der Mindelonia.

Hofmarschall Niklas alias Thomas Gottschalk moderierte diesen spannenden Abend und begrüßte zu Beginn den Präsidenten Flo und die Vizepräsidentin Nadine.Beide hatten sich eine Saalwette ausgedacht:"WETTEN, dass es eine unserer ehemaligen Miniprinzessinnen schafft, ihren Miniprinzen zu überreden, dass er mit ihr das große Prinzenpaar macht?" Der Wetteinsatz, falls die ehemaligen Miniprinzessinnen es nicht schaffen sollten, werden Flo und Nadine das neue große Prinzenpaar für den Fasching 2017.Alle damaligen Miniprinzessinnen zückten ihr Handy und versuchten verzweifelt ihren Miniprinzen zu erreichen. Doch anfangs sah es ziemlich schlecht aus: Entweder gingen die Prinzen nicht an ihr Handy, waren anderweitig unterwegs oder man hatte nach so langer Zeit gar keinen Kontakt, geschweige denn noch die aktuelle Handynummer. Flo und Nadine drückten ein Auge zu und gaben den Damen noch etwas Zeit ihre Prinzen zu erreichen.

Währenddessen sagte Niklas die neue Wette an: "Wetten, dass es die Minis nicht schaffen, eine große Packung Gummibärchen farblich zu sortieren?" Natürlich unter Zeitdruck und zwar mussten sie das Ganze innerhalb einer Minute fertig sortiert haben. Tja, leider haben sie die Wette verloren und es nicht innerhalb der vorgegebenen Zeit geschafft.

Die nächste Wette galt den Teenies. Sie mussten mit verbundenen Augen die Waden des Elferrates ertasten und sagen, welche Wade zu welchem Elfer gehört. Wetteinsatz: wenn sie es schaffen, dann bekommt jede einen DM-Gutschein. So gern sie die Wette gewonnen hätten, haben die Teenies es leider nicht geschafft, die Waden richtig zu zuordnen.

Weiter ging es mit dem Elferrat und den Minis. Sie mussten sich beim Maßkrug-Stemmen beweisen. Damit keiner ungerecht behandelt wurde, gab es für die Elfer natürlich einen großen Maßkrug und die Minis bekamen einen Kleinen. Doch keiner der Beiden spielte mit fairen Mitteln. Es wurden mit Süßigkeiten bestochen, Gegner wurden gekitzelt oder sie versuchten witzig zu sein, damit der Gegner durch das Lachen den Maßkrug absetzen musste. Die Wette hat letztendlich dann doch der Elferrat gewonnen.

Zwischenstand der ehemaligen Miniprinzessinen: Immer noch keinen Prinzen erreicht. Flo und Nadine hatten mittlerweile echte Bedenken, ob diese Wette so eine gute Idee war. Was war eigentlich mit dem kleinen Miniprinzenpaar? Gibt es dieses Jahr gar keine, haben sie ihren Auftritt vergessen, sind sie krank? Fragen über Fragen. Doch Herr Schiegg von der Mindelheimer Feuerwehr lüftete das Geheimnis, indem er die Wette von Hofmarschall Niklas erfolgreich bewältigte. Niklas stellte ihm die Wette: " Wetten, dass du es nicht schaffst, ein kleines Miniprinzenpaar zu finden?" Niklas wettete dagegen und musste sich schon nach kurzer Zeit geschlagen geben. Denn Herr Schiegg gewann die Wette und brachte der Mindelonia das Miniprinzenpaar für die neue Saison vorbei: Leonie Eichele und Robin Rogg. Wie üblich gab es erst einmal auf das neue Miniprinzenpaar ein 3faches Eviva Mindelonia. Soweit so gut, der erste Teil geschafft. Die Mindelonia hat ein Miniprinzenpaar für 2017. Das große Prinzenpaar stand noch in den Sternen...

>Hofmarschall Niklas hatte noch zwei Wetten. Sind diese Wetten vorbei, muss das große Prinzenpaar stehen, sonst müssen Flo und Nadine das Amt übernehmen. Die nächste Wette galt der großen Garde. Sie mussten es schaffen, 4 Zauberwürfel zu lösen, bevor Familie Kastenmeier damit fertig ist. Die große Garde hatte leider Gegner mit perfekter Feinmotorik, logischen Denken und Geschick. Da konnten sie nur haushoch verlieren.

Bei der letzten Wette mussten schließlich auch die Trainerinnen ran. Ordenskanzlerin Dani wettete für die Trainerinnen, doch leider haben sie ganz knapp verloren. "Wetten, dass ihr es nicht schafft, Faschingsorden der Mindelonia nach Jahreszahl zu ertasten?" Den Trainerinnen wurden die Augen verbunden und los ging's. Alle Orden wurden richtig zugeordnet außer bei einem, da dachten die Trainerinnen 1994 doch leider ganz knapp dran vorbei, es war der Orden aus dem Faschingsjahr 1993. Trotzdem starke Leistung!

Hofmarschall Niklas hatte nun keine Wetten mehr und es kam gerade noch rechtzeitig ein junger Herr herein, der seine Prinzessin suchte. Niklas fragte in die Runde, wer denn von den Damen diesen Herren als Miniprinz hatte. Eine stand auf und wusste sofort, dass es ihr ehemaliger Miniprinz war. Er stellte ihr die Frage: "Möchtest du meine Prinzessin für die neue Faschingssaison werden?" Sie antwortete natürlich mit einem "Ja ich möchte deine Prinzenssin sein" und somit hatten Flo und Nadine mit ihrer Wette recht!

Auf das neue große Prinzenpaar Julia Kaufer und Maximilian Spies ein 3faches

Eviva Mindelonia.

miniprinzenpaar
Robin Rogg & Leonie Eichele
grosses Prinzenpaar
Maximilian Spies & Julia Kaufer

 

 

Kontakt Infos

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
08261-5584

Headquarter

Imhofgasse 3
87719 Mindelheim